Friedrich Adolf

Neues Palais

Neues Palais

Rund bekam auch den Auftrag, den von Mutter Amalie erworbenen Hof Pöppinghausen vor den Toren Detmolds auszubauen. So entstand der Herrschaftssitz Friedrichstal. In einer großzügigen Gesamtanlage wurde Friedrichstal mit der Residenz über einen Wasserlauf verbunden.

Neustadt Wassermeile

Neustadt Wassermeile

Man begann bereits 1701 nach holländischem Vorbild einen Kanal dorthin zu bauen. Noch heute rühmt sich Detmold wegen seiner „Wassermeile“. 1708 wurde von Rund die Neustadt und das Palais geplant, das nach dem Erbauerehepaar „Friedamadolfsburg“ genannt wurde und heute die Musikakademie beherbergt. Bis 1716 waren die gesamten Bauten mit den Gewächshäusern, Terrassen, Grotten, Wasserspielen und gärtnerischen Anlagen zur Hauptsache fertig. Das Gesamtwerk hat die Zeiten allerdings nicht überdauert, Friedrichstal brannte bereits 1729 anlässlich eines großen höfischen Festes zu Ehren von Gräfin Amalie ab und konnte wegen der Kosten nicht wieder aufgebaut werden. Übrig geblieben ist das Krumme Haus, das heute dem Freilichtmuseum als Verwaltungsgebäude dient, und die zur Gruft umgestaltete ehemalige Grotte.

Menü öffnen